Die Therapie.

Oft kommt der erste Kontakt über das Telefon oder per Mail zustande.

Informationen werden ausgetauscht, wir kommen ins Gespräch.

Mit der nötigen Zeit und Ruhe höre ich mir Ihr Anliegen an.

Sie erhalten alle ersten Informationen zu meiner Arbeit und der Therapie.

In der Regel vereinbaren wir dann einen Termin für das Erstgespräch, in dem wir uns persönlich kennenlernen.

 

Ich freue mich, Sie und ihr Kind kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ich stelle Ihnen mein Therapiekonzept vor, so dass Sie recht schnell einen guten Einblick in meine Arbeit und mögliche therapeutische Ansätze erhalten.


Grundlage meiner Arbeit.

Grundlage meiner Arbeit ist die PSI-Theorie nach Prof. Dr. Julius Kuhl.

Kuhl bringt mit der PSI-Theorie das Wissen der großen Psychologen in ein anwendungsorientiertes Programm.

Im Vordergrund stehen dabei:

  • das eigene Handeln
  • die Entwicklung und Formulierung eigener Ziele
  • die Regulation der eigenen Gefühle
  • die optimale Gestaltung der Motivation
  • das Erkennen von Fremd- und Selbststeuerung
  • die eigenen Handlungskompetenzen in Ruhe und in Stress-Situationen

Informieren Sie sich mit einem Klick auf den Button ausführlich über die PSI-Theorie:


Ein wichtiges Werkzeug meiner Arbeit ist die TOP-Diagnostik.

Es handelt sich hierbei um einen Fragekatalog, den Ihr Kind / Jugendlicher und oft auch die Eltern direkt hier, oder auch später in Ruhe zu Hause am PC durchführen kann. Für Kinder mit dem Asperger-Syndrom bietet der Scan die Möglichkeit, dass sie selbst die Verbindungen der einzelnen Gehirnfunktionen zueinander und die damit verbundenene Trainingsansätze erkennen und zu verstehen lernen und sie somit in der Regel sehr engagiert in die Therapie einsteigen.

 

Dieser Scan-Test gibt uns in seiner Auswertung wichtige Informationen über die persönlichen Handlungsmöglichkeiten in Ruhe und in Stress-Situationen, bzw. über das persönliche Selbststeuerungsinventar:

  • Wie agiere und reagiere ich in Ruhe, wie in Stress?
  • Welche Motivation brauche ich, um in die Handlung zu kommen?
  • Welcher Lerntyp bin ich?
  • Wie gehe ich mit einer Niederlage um?
  • Was fällt mir besonders leicht?:                                                                                                                     Planen und analysieren? Zielformulierung und den Überblick behalten? Bin ich ein Macher? Grübele ich gerne???

 

Durch die Möglichkeiten der TOP Scan - Diagnostik ersparen wir uns im Vergleich zu einem konventionell geführten Gesprächstherapie bis zu 5 Sitzungen.

Wir sparen Zeit und Kosten und können direkt ins Coaching einsteigen.

Weitere Informationen zur TOP-Diagnostik erhalten Sie mit Klick auf diesen Button:


Schwerpunkte meiner Arbeit:

  • Systemische Asperger-Therapie mit Familie und Schule
  • Arbeit mit der Kraft der eigenen Stärken und Potenziale
  • Mit Blick immer in die Zukunft gerichtet: praktisch und alltagstauglich
  • Kooperation mit Schulen und anderen pädagogischen Einrichtungen
  • Informationsveranstaltungen für Eltern, Lehrer, pädagogische Fachkräfte, ...